Nach Frankreich auswandern: Was brauche ich?

Eine beglaubigte Übersetzung Ihrer wichtigsten Dokumente ist unumgänglich

Auswandern nach Frankreich

Sie möchten nach Frankreich auswandern und die Schweiz vorerst verlassen? Im Prinzip kein Problem – wenn Sie die notwendigen Dokumente haben. Für bestimmte Dokumente gilt, dass Sie diese am besten in der Landessprache einreichen sollten. Welche das sind und warum eine beglaubigte Übersetzung in diesen Fällen vorzuziehen ist, verraten wir Ihnen hier!

Gratis Offerte jetzt anfordern

Auswandern nach Frankreich und die Dokumente

Zuerst einmal gilt, dass eine beglaubigte Übersetzung für praktisch alle Dokumente, die Sie mitnehmen müssen oder möchten, die beste Lösung ist. Denn: Damit stellen Sie sicher, dass die Formatierung der Formulare den Standards in Frankreich entspricht. So sparen Sie viel Zeit bei den Behörden und garantieren einen reibungslosen Ablauf (etwa bei der Anmeldung eines Wohnsitzes, beim Kauf eines Hauses, beim Antritt eines neuen Arbeitsverhältnisses und so weiter).

Durch eine beglaubigte Übersetzung vor dem Auswandern nach Frankreich beruhigen Sie ausserdem Ihr Gewissen. Sie wissen garantiert, dass die Übersetzungen akzeptiert werden und müssen nicht in jeder neuen Situation erneut hoffen, dass alles klappt. Da eine beglaubigte Übersetzung durch ein erfahrenes Büro sehr wenig Zeit in Anspruch nimmt, gehen Sie kein Risiko ein – und auch die Kosten bleiben am Ende auf jeden Fall überschaubar.

Welche Dokumente sind unbedingt notwendig?

Wenn Sie nach Frankreich auswandern, müssen Sie sich in Ihrer aktuellen Gemeinde abmelden. Dann bekommen Sie eine Abmeldebestätigung, die dann bei der Anmeldung in der neuen Region in Frankreich notwendig ist – und das natürlich in der Landessprache. Zusätzlich dürfen Sie das Land nur verlassen, wenn Sie keine Schulden beim Finanzamt haben. Das kann Ihnen das Amt bestätigen, und auch dieses Dokument sollten Sie übersetzen lassen.

Zusätzlich benötigen Sie einen Reisepass oder einen Ausweis, um sich bei den Behörden auszuweisen. Lassen Sie auch von diesem Dokument im Voraus eine beglaubigte Übersetzung anfertigen, denn diesen Ausweis brauchen Sie für zahlreiche Formalitäten wie die Anmeldung von Wasser, Strom, Telefon und dergleichen mehr. Vergessen Sie dabei auch nicht, dass Sie auf Ihren Ausweispapieren auch die neue Adresse eintragen lassen müssen.

Das war alles?

Ja, im Prinzip schon. Es kann aber nicht schaden, wirklich alle erdenklichen Dokumente übersetzen zu lassen (also beispielsweise auch die Geburtsurkunde). Denn: Man weiss nie, wann man diese Papiere irgendwann einmal benötigt. Wenn Sie gleich von allen in Frage kommenden Dokumenten eine beglaubigte Übersetzung bei uns anfertigen lassen, haben Sie alles auf einmal erledigt und können sich besser auf Ihren Umzug konzentrieren.

Erfahren Sie mehr über beglaubigte Übersetzungen

Was wir für Sie tun können:

Sie haben bereits ein konkretes Dokument,
das Sie übersetzen möchten?
Fordern Sie bitte hier Ihr unverbindliches
Angebot an.

Gratis Offerte
jetzt anfordern

So sparen Sie Geld bei beglaubigten Übersetzungen.

Lesen Sie unseren Ratgeber «5 Spartipps für beglaubigte Übersetzungen»!

5 Spartipps
jetzt downloaden

Weitere Details können Sie auch gerne direkt am Telefon mit Ihrem persönlichen Projektmanager besprechen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Telefon +41 56 470 40 40 oder E-Mail angebot@semiotictransfer.ch.

 

Diesen Beitrag jetzt auf Social Media teilen:
Share on FacebookShare on Google+Share on LinkedInTweet about this on TwitterPin on Pinterest